Instagram

TFSource Lilly & Friends Unrealbooks Actionfiguren24

Gerrut Camaro Reprolabels-Toyhax TF Robots Kapow Toys

Teletraan Board 19. Juni 2019, 21:34:51 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
News:
Willkommen im Teletraan Board!

Anzeigen der neuesten Beiträge

Alles zu unserer deutschen Transformers Fan Convention C.O.N.S. findet ihr hier!
Bitte nehmt euch etwas Zeit und lest das Regelwerk hier!

Viel SpaĂź!

 
 
Übersicht Hilfe Suche Kalender
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Review zu Armada Super Figure (Leader) Powerlinx Optimus Prime  (Gelesen 5256 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Alpha3
Autobots
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 945



Profil anzeigen
« am: 25. Juli 2012, 15:10:36 »

Armada Super Figure (Leader) Powerlinx Optimus Prime mit Minicon Corona Sparkplug

Vorwort:

Hier handelt es sich um ein Repaint von Super Optimus Prime und Sparkplug.

COP01 COP02 COP03 COP04 COP05 COP06 COP07 COP08 COP09 COP10

Altmodus:

Powerlinx Optimus Prime verwandelt sich in einen Truck mit Anhänger, während Corona Sparkplug einen Ferrari oder Lamborghini im Miniformat darstellt.
Der Anhänger von Powerlinx Optimus Prime stellt keinen realistischen dar.
In diesem Modus können beide nicht viel.
Die Waffe von Powerlinx Optimus Prime und Corona Sparkplug kann man, wenn man möchte, auf dem Anhänger platzieren.

COP13 COP14

Mobile Kommandostation:

Der Anhänger von Powerlinx Optimus Prime selbst hat zwei Funktionen neben dem Altmodus.
Zum einen kann Er sich in eine mobile Kommandostation verwandeln.
Hier besitzt der Anhänger eine ganze Menge an Miniconports und Funktionen.
Insgasamt 5 an der Zahl, davon haben drei Funktionen.
Zwei sind für Sound- und Lichteffekte zuständig und der dritte für die Aktivierung einer Waffe, die aber leider weitere Funktion hat ausser sich aufstellen zu lassen.
Aber der Anhänger an sich hat eine einfache TransFormation, die funktioniert über elektrische Mechanik im Inneren.
Sobald der Anhänger das Infrarotsignal bekommt, sofern Batterien enthalten sind, transformiert Er sich selbstständig in die Station.

COP11 COP12 270420121439 270420121440 270420121441 270420121442

Botmodus:

Im Botmodus machen Powerlinx Optimus Prime und Corona Sparkplug einen soliden Eindruck.
Die Beweglichkeit von Powerlinx Optimus Prime ist natürlich etwas eingeschränkt, da Er ja noch eine weitere TransFormation vollziehen kann.
Der Kopf lässt sich links und rechts drehen, nach oben und unten schauen ist nicht möglich aber dafür besitzt Er ein lustiges Feature.
Auf dem Kopf befindet sich ein Knopf, den man drücken kann und erreicht damit, das der Mundschutz sich bewegt, als könnte die Figur reden.
Die Arme lassen sich nur nach oben und unten bewegen, seitlich Posen mit den Armen ist leider nicht möglich.
Die Beine besitzen wenigstens Kniegelenke aber auch nur fĂĽr Vor und ZurĂĽck.
Die Beweglichkeit von Corona Sparkplug ist da eher als mäßig zu beschreiben.
Einzig die Arme lassen einige Posen zu.
Auffällige Posen kann man mit keinem von beiden veranstalten.

COP15 COP16 COP17

Supermodus:

Powerlinx Optimus Prime besitzt noch einen weiteren Botmodus, den Supermodus, wobei der Anhänger zum Unterkörper wird.
Die TransFormation des Anhängers zum Unterkörper kann wieder über Infrarot gesteuert werden.
Der normale Botmodus verwandelt sich zum Oberkörper.
Hier ist die Beweglichkeit stark eingeschränkt.
Der Kopf lässt sich hier auch nur seitlich drehen.
Die Arme, die vorher die Beine von Powerlinx Optimus Prime waren haben nur eine Beweglichkeit von 90 Grad.
In diesem Modus hat Powerlinx Optimus Prime 7 Miniconports und nur deswegen zwei mehr, da diese sich auf den Schultern befinden.

Die TransFormation:

Die TransFormation des Anhängers ist wie schon beschrieben, entweder über die Elektrik oder auch manuell vernehmbar.
In beiden Fällen sehr einfach.
Die TransFormation von Powerlinx Optimus Prime in den Botmodus gestaltet sich etwas schwieriger aber ist auch keine groĂźe Herausforderung.
Die Hinterachsen formen die Beine, der KĂĽhlergrill wird komplett herunter geklappt und die Motorhaube wird halbiert und formt die Schultern und Arme.
Dann dreht man noch den Kopf und schiebt die Auspuffhalterungen zurück, wodurch die Hände sichtbar werden.
Und der normale Botmodus ist fertig.
Bei Corona Sparkplug löst man erst die Hinterräder seitlich vom Motorblock, diese werden zu den Armen.
Dann klappt man den Motorblock um, wobei das die Windschutzscheibe und den Kopf von Sparkplug mitzieht.
Man hebt die Windschutzscheibe an, dreht das Kopfgestänge um 180 Grad und klappt die Windschutzscheibe wieder runter.
Jetzt nur noch die beiden Vorderräder in Position bringen als Füsse und fertig ist Corona Sparkplug im Botmodus.
Nun kommen wir zur Verwandlung von Powerlinx Optimus Prime in den Supermodus.
In dem Fall vom Altmodus aus gesehen.
Man löst die Auspuffhalterungen und bringt sie in eine tiefe, für das Fahrzeug, Stellung.
Dadurch lässt sich das Heck komplett splitten und formt daraus die Schultern, Arme und Hände.
Der Kopf des Supermodus wird dadurch meistens aus der Verankerung gelöst und schnappt nach oben in Seine eigentliche Position.
Nur noch die "Ohren" in Position bringen und fertig ist der Oberkörper des Supermodus.
Nun braucht man nur noch den Unterkörper des Supermodus aber das ist absolut kein Problem, entweder elektrisch oder manuell.
Jetzt braucht man nur noch beide Körperteile miteinander zu verbinden, dafür sind entsprechende Verbindungen vorhanden, und fertig steht Powerlinx Optimus Prime im Supermodus.

Fazit:

Powerlinx Super Optimus Prime hat starke Bewegungseinschränkungen aber die vielen Features machen das auf jeden Fall wieder wett.
Zumal Er eine imposante Figur darstellt, vor allem in einer Vitrine.
Ich kann diese Figur nur jedem Sammler empfehlen.

Note : 2+

Gespeichert

Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Teletraan Board  |  Fan Zone  |  Teutonicons - Fan Reviews  |  Alpha3  |  Thema: Review zu Armada Super Figure (Leader) Powerlinx Optimus Prime
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2015, Simple Machines