Google+

TFSource Lilly & Friends Unrealbooks Actionfiguren24

Gerrut Camaro Reprolabels-Toyhax TF Robots Kapow Toys

Teletraan Board 18. November 2017, 11:06:59 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
News:
Willkommen im Teletraan Board!

Anzeigen der neuesten Beiträge

Alles zu unserer deutschen Transformers Fan Convention C.O.N.S. findet ihr hier!
Bitte nehmt euch etwas Zeit und lest das Regelwerk hier!

Viel Spaß!

 
 
Übersicht Hilfe Suche Kalender
Seiten: 1 [2] 3   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Zurück zum G1 Zeitalter  (Gelesen 2944 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Nevermore
Spychanger
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 480


Profil anzeigen
« Antworten #25 am: 29. Oktober 2017, 08:24:04 »

Die Classic Aerialbots haben 1990 15 oder 16 DM gekostet.
Gespeichert

Philister
NTF Transformers Papst
Administrator
Leader
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5394


Wo die jungen Hüpfer noch was lernen können...


Profil anzeigen WWW
« Antworten #26 am: 29. Oktober 2017, 11:02:37 »

Über 400 DM? Mein lieber Scholli...

Gerade gemerkt dass ich mich verrechnet habe. Es waren über 200 DM umgerechnet, also etwa 1500 Schilling. Lange her dass ich DM in Schilling umrechnen musste, sorry.
Gespeichert

Metro
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 111



Profil anzeigen
« Antworten #27 am: 29. Oktober 2017, 13:15:29 »

Das könnte passen, in den USA hat der 89,99 $ gekostet. Wobei die ihre Preise generell ohne USt angeben.

Bei uns haben die Classic Aerielbots/Stunticons 12,99 gekostet. Wobei die ja auch etliche Jahre im Laden waren, sogar im "G 1,5" Prospekt von 1992 tauchen die noch neben den gelben Constructicons und der Rescue Force auf.

Noch was gefunden:

Classic Triple-Changers: 29,99
Motorvators: 37,99
Micromaster-Bases: 29,99

Vielleicht kann man die damaligen Preise gut nach den aufgedruckten Robotpoints aufteilen?

Gespeichert
Zodius
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 125



Profil anzeigen
« Antworten #28 am: 29. Oktober 2017, 16:12:33 »

Das könnte passen, in den USA hat der 89,99 $ gekostet. Wobei die ihre Preise generell ohne USt angeben.

Bei uns haben die Classic Aerielbots/Stunticons 12,99 gekostet. Wobei die ja auch etliche Jahre im Laden waren, sogar im "G 1,5" Prospekt von 1992 tauchen die noch neben den gelben Constructicons und der Rescue Force auf.

Noch was gefunden:

Classic Triple-Changers: 29,99
Motorvators: 37,99
Micromaster-Bases: 29,99

Vielleicht kann man die damaligen Preise gut nach den aufgedruckten Robotpoints aufteilen?



Ich kann mich noch erinnern, dass ich Classic First Aid, Blade und Groove für je 14.95Fr. gekauft habe. Das entspricht ca. 12DM. Aber ich konnte kein Hotspot finden. Ich denke, die Combiner Torso kostete um die 30DM.
Gespeichert
Metro
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 111



Profil anzeigen
« Antworten #29 am: 29. Oktober 2017, 19:28:03 »

Ich denke, die Combiner Torso kostete um die 30DM.

Stimmt, mein Motormaster hat 29,99 DM gekostet. Smiley
Gespeichert
Philister
NTF Transformers Papst
Administrator
Leader
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5394


Wo die jungen Hüpfer noch was lernen können...


Profil anzeigen WWW
« Antworten #30 am: 29. Oktober 2017, 19:47:30 »

Kann mich noch erinnern damals den Powermaster Optimus Prime für 59 DM gekauft zu haben. Schon alleine weil ich meiner Oma ca. 1 Stunde lang in den Ohren lag, weil mir noch 20 DM gefehlt hatten. Zwinkernd
Gespeichert

Zodius
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 125



Profil anzeigen
« Antworten #31 am: 29. Oktober 2017, 20:54:35 »

Ich denke, die Combiner Torso kostete um die 30DM.

Stimmt, mein Motormaster hat 29,99 DM gekostet. Smiley

Das heisst ein kompletter Combiner hat damals 12x4 = 48+30 = 78DM gekostet. Zwar kostete sie damals nur etwa halb so viel wie die heutigen Combiner Wars, aber fast 80DM war damals dennoch viel.
Gespeichert
Metro
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 111



Profil anzeigen
« Antworten #32 am: 29. Oktober 2017, 21:06:15 »

Die waren aber auch nur halb so groß. Zwinkernd
Und sind bei jedem Windstoß auseinander gefallen.
Gespeichert
Zodius
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 125



Profil anzeigen
« Antworten #33 am: 29. Oktober 2017, 21:54:16 »

Stimmt auch wieder. Und sie haben genug Teile zum Verlieren.
Gespeichert
Mikao
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 897



Profil anzeigen WWW
« Antworten #34 am: 30. Oktober 2017, 12:15:12 »

Außerdem waren sie ziemliche Bricks.
Gespeichert

Ich weiß, dass ich nichts weiß.
Zodius
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 125



Profil anzeigen
« Antworten #35 am: 30. Oktober 2017, 22:00:54 »

Nun ja. Haste Recht. Damals haben wir trotzdem unzählige Stunden Spass gehabt, obwohl die Figuren so wenig beweglich war.






Natürlich die heutigen 3rd Party und Combiner Wars können mehr. Kosten auch mehr.

Ich mag beides - G1 und moderne Combiners.
Gespeichert
Mikao
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 897



Profil anzeigen WWW
« Antworten #36 am: 30. Oktober 2017, 23:10:13 »

Mir persönlich war schon früh die Posierbarkeit von Figuren wichtig, weswegen es auch erst bis G2 und Beast Wars gedauert hat, bis der Funken so richtig bei mir übergesprungen ist - deswegen bin ich auch ein Fan der Action Master gewesen, die im Fandom ja sonst eher schief angeschaut werden.
Gespeichert

Ich weiß, dass ich nichts weiß.
Gaja Prime
NTF-News / Mod
Administrator
Combiner
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3680


"shit happens" oder wie war das nochmal ?!?


Profil anzeigen
« Antworten #37 am: 31. Oktober 2017, 09:44:46 »

Die Action Master waren für mich nie Interessant ...schon alleine weil die Transformation fehlte...als Figur ansich sahen sie nett aus ...

und was die Posierbarkeit anging hatten sie eigentlich nur funktionierende Kniegelenke was den meisten anderen Figuren fehlten. Beweglicher dadurch fand ich sie dadurch auch nicht wirklich .
Gespeichert

Metro
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 111



Profil anzeigen
« Antworten #38 am: 31. Oktober 2017, 13:31:44 »

Ich mochte die Actionmaster. Zumindest die normalen Figuren. Aber vielleicht hätte man nicht die ganze Serie darauf fixieren sollen. Und eigentlich war das alles doch sehr absurd.

Wo sollen die Straßen für einen Truck sein, der von einem Roboter in Truckgröße gefahren wird?  gruebel



Gespeichert
Gaja Prime
NTF-News / Mod
Administrator
Combiner
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3680


"shit happens" oder wie war das nochmal ?!?


Profil anzeigen
« Antworten #39 am: 31. Oktober 2017, 15:44:56 »

Zitat
Wo sollen die Straßen für einen Truck sein, der von einem Roboter in Truckgröße gefahren wird?  gruebel

Der war gut  BigSmile
Gespeichert

Mikao
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 897



Profil anzeigen WWW
« Antworten #40 am: 31. Oktober 2017, 16:43:29 »

Das meine ich ja. Viele TF-Fans mochten sie nicht, weil sie sich nicht transformieren konnten. Für damalige Verhältnisse gehörten sie aber zu den beweglichsten TF-Figuren, außerdem glänzten sie häufig mit ihrer Show-Accuracy, was damals auch noch nicht die Regel war.

Das Fehlen der Transformationsfähigkeit hat mich nie wirklich gestört. Ich stell meine Figuren eh im Bot-Mode aus, einige meiner Figuren habe ich dementsprechend nie transformiert, andere nur ein oder zweimal, und das war's dann auch (was aber nicht heißen soll, dass ich einen schönen Altmode oder clevere Transformation nicht schätze).

Da gehen halt einfach die Prioritäten auseinander. Zwinkernd
Gespeichert

Ich weiß, dass ich nichts weiß.
Metro
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 111



Profil anzeigen
« Antworten #41 am: 01. November 2017, 14:06:45 »

Zitat
Wo sollen die Straßen für einen Truck sein, der von einem Roboter in Truckgröße gefahren wird?  gruebel

Der war gut  BigSmile

Ich will ja nichts sagen. Bei Transformers gibt's ja allgemein ein Problem mit der Größe. Vielleicht konnte sich Optimus ja selbst in die Größe eines Menschen schrumpfen.
Das hätte man alles eleganter lösen können.
Da Hasbro wohl offenbar unbedingt einen Mask-Ripoff auf Transformersbasis haben wollte, hätte man z.B. ein "Transformers - Human Alliance" rausbringen können, wo ein Spike Witwicky (oder sonstwer) irdische Fahrzeuge mit Transformers Technologie aufgepeppt hätte. Oder die Transformers hätten ihren Spark in einen menschlichen Körper transformieren können (siehe "Only Human"), da hätte man auch gleichen eine Verbindung zu G.I. Joe/Action Force aufbauen können.
Das habe ich mir jetzt in 2 Minuten ausgedacht und alles kingt logischer, als das, was Hasbro uns da verkaufen wollte.  idee

Gespeichert
Nevermore
Spychanger
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 480


Profil anzeigen
« Antworten #42 am: 01. November 2017, 15:37:34 »

Zitat
Wo sollen die Straßen für einen Truck sein, der von einem Roboter in Truckgröße gefahren wird?  gruebel

Der war gut  BigSmile

Ich will ja nichts sagen. Bei Transformers gibt's ja allgemein ein Problem mit der Größe. Vielleicht konnte sich Optimus ja selbst in die Größe eines Menschen schrumpfen.

Auch gut:


Jackpots Brust nach zu urteilen, hat er sich früher in einen Ferrari Testarossa verwandelt.
Hier sitzt er in Wheeljacks Turbo Racer... der ebenfalls einem Ferrari Testarossa nachempfunden ist.
Gespeichert

Metro
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 111



Profil anzeigen
« Antworten #43 am: 01. November 2017, 17:50:14 »

Transformerception...

Und es gibt natürlich das. Viele Huffers sind dabei draufgegangen, als die Kinder Hoist ans Steuer setzen wollte...

Gespeichert
Zodius
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 125



Profil anzeigen
« Antworten #44 am: 02. November 2017, 21:12:34 »

Ich bin auch kein Fan von Grössenveränderungen während einer Transformation. Megatron wurde zum Glück in den späteren Serien als Panzer oder Kampfjet. Leider bei Soundwave und Soundblaster ist das verschrumpfen unumgänglich.
Gespeichert
Mikao
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 897



Profil anzeigen WWW
« Antworten #45 am: 02. November 2017, 22:16:14 »

Ich bin auch kein Fan von Grössenveränderungen während einer Transformation. Megatron wurde zum Glück in den späteren Serien als Panzer oder Kampfjet. Leider bei Soundwave und Soundblaster ist das verschrumpfen unumgänglich.
Kommt bei Soundy darauf an, in was er sich verwandelt. In der Aligned-Continuity z.B. hat Soundwave keine so massiven Probleme mit Size-Shifting, da er sich hier entweder in einen Truck (Cybertron-Spiele, RiD) oder eine Kampfdrohne (Prime verwandelt.

Gut, dafür schrumpft Arcee wenn sie zum Motorrad transformiert, aber naja...

Action-Master sind trotzdem cool.  Zunge
Gespeichert

Ich weiß, dass ich nichts weiß.
Zodius
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 125



Profil anzeigen
« Antworten #46 am: 13. November 2017, 23:17:22 »

Meiner Meinung nach gibt es zwei Sachen, was in G1 hatte und in jetzigen TF-Toys nicht mehr gibt:

1. Sticker zum selber aufkleben.
Wenn ich doch schon eine Figur kaufe, möchte ich die Finish-Arbeit nicht machen. Sind die Hersteller damals wirklich faul zum die restlichen Sticker aufzukleben, oder glauben sie, dass die Kinder damit Spass haben?
Ich verstehe es nicht.

2. Geschosse.
In G1 hat ja so viele kleine Geschosse, dass man wirklich richtig verletzen kann. Auch Haustiere etc. Grade gestern ist bei mir einen Geschoss von G1 Devastator (Drill) in meine Augenklappe geschossen. Zum Glück nicht das andere Auge. - Das hat mich sehr geschockt.

Und ein Plus-Punkt an die neuen Serien. Die Waffenteile muss nicht seperat aufbewahrt werden. Sie haben immer irgendwo einen Loch, wo man die Waffe reinstecken kann.
Gespeichert
Philister
NTF Transformers Papst
Administrator
Leader
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5394


Wo die jungen Hüpfer noch was lernen können...


Profil anzeigen WWW
« Antworten #47 am: 14. November 2017, 09:13:10 »

Also das mit den Aufklebern hat mir immer Spaß gemacht, das vermisse ich manchmal (hin und wieder ist es bei aktuellen Figuren ja auch noch dabei). Klar, wenn man an einem Trypticon über 100 Aufkleber anbringen muss, das nervt schon irgendwie, aber trotzdem, ich hatte damit nie ein Problem.

Und die Geschosse und leicht zu verlierenden Zubehörteile, stimmt, das war bei den G1 Figuren schon so ein Thema. Da finde ich es auch besser dass seit Beast Wars eigentlich immer alles in/an der Figur verstaut werden kann, egal welcher Modus.

Was mir auch fehlt sind die alten Spielzeugkataloge. Gibt's ja heute kaum noch, ist im Online-Zeitalter auch irgendwie überflüssig, aber ich hab' damals gerne angekreuzt, welche ich noch haben wollte.
Gespeichert

Mikao
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 897



Profil anzeigen WWW
« Antworten #48 am: 14. November 2017, 11:30:47 »

Ich bevorzuge bei TF-Figuren definitiv Bemalung über Aufkleber, da ich es nie so mit dem Anbringen von Stickern hatte (die werden bei mir immer ewas schief, und das nervt den Perfektionist in mir) und Sticker ja sich im Lauf der Zeit auch irgendwann wieder lösen. Bei Lego hingegen bin ich froh, wenn Details per Sticker aufgetragen werden - das bedeutet nämlich, dass ich entsprechende Einzelteile auch mit Leichtigkeit in eigenen MOCs unterbringen kann, ohne dass ein Aufdruck stört.

Sofern ich jetzt niemanden vergesse, war Grimlock mein einziges G1-Spielzeug mit einer Schussfunktion - die meisten meiner Figuren mit Gimmick-Waffen dürften aus Beast Wars stammen, dazu gesellen sich noch vereinzelte Charaktere aus Generations (wie WfC Megatron) und Prime Beast Hunters (Optimus, Bee und Arcee).

Allerdings ist das mit dem Verstauen der Waffe teils noch kein richtiger Standard, bzw. manchmal sind die Lösungen weniger elegant. Das ist mir z.B. bei Combiner Wars einige Male aufgefallen - selbst wenn man die unansehnlichen Combiner Fußfäuste aussen vor lässt, haben einige Figuren weniger elegante Staumöglichkeiten für ihre Ausrüstung (diesen Eindruck hab ich gerade bei den Fliegern). Aber gut, manchmal ist sowas halt nicht machbar.
« Letzte Änderung: 15. November 2017, 00:39:17 von Mikao » Gespeichert

Ich weiß, dass ich nichts weiß.
Zodius
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 125



Profil anzeigen
« Antworten #49 am: 14. November 2017, 23:06:35 »

Betreffend G1 Combiners finde ich wirklich schade, dass die Combiner Teilen nicht als Waffen etc. einsetzen kann. Ausser bei Devastator können die Teile mit den Constructicons als "Attack Mode" kombinieren. Aber die Fäuste sind nicht dabei.

Bei Combiner Wars Fussfäuste hat Hasbro schon einen Fortschritt gemacht. Zumindest habe ich nur noch Füsse und Hände als einzige Combiner Teile und sie sind auch als Waffen einsetzbar. Leider sind die Füsse sehr klein für den Gestalt Mode.

Was ich bei den G1 manchmal auch nervt sind die abnehmbaren Händen bei gewissen Figuren wie Prime, Trailbreaker oder die Seekers. Sie sind wirklich einfach zu verlieren.
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
Drucken
Teletraan Board  |  Transformers  |  Transformers Allgemein  |  Thema: Zurück zum G1 Zeitalter
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2015, Simple Machines