Google+

TFSource Lilly & Friends Unrealbooks Actionfiguren24

Gerrut Camaro Reprolabels-Toyhax TF Robots Kapow Toys

Teletraan Board 18. Januar 2018, 03:03:34 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
News:
Willkommen im Teletraan Board!

Anzeigen der neuesten BeitrÀge

Alles zu unserer deutschen Transformers Fan Convention C.O.N.S. findet ihr hier!
Bitte nehmt euch etwas Zeit und lest das Regelwerk hier!

Viel Spaß!

 
 
Übersicht Hilfe Suche Kalender
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 7 [8]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Prominente und ihr Leben  (Gelesen 197925 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Soundorion Prime
Legend
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 206


Profil anzeigen
« Antworten #175 am: 27. Februar 2015, 20:50:13 »

Ruhe in Frieden Spock der alten Sar Trek serie  Weinen

Er wird mir fehlen  Traurig
Gespeichert

optimal_optimus
Omnicon
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 579



Profil anzeigen
« Antworten #176 am: 27. Februar 2015, 21:27:59 »

Die Guten scheinen uns jetzt nach und nach zu verlassen.
Und die Schlechten bleiben uns so lange erhalten.
Die Welt ist ungerecht.

Ich mochte Leonard Nimoy schon immer als Spock.
Dass er auch ein großer Voice Actor bei Transformers war, macht alles nur schlimmer.

Ich werde ihn sehr vermissen.
Rest in peace, Leonard. Till all are one.
Gespeichert
Lucy
NTF-C.O.N.S. Headmaster
Administrator
Combiner
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3801


NTF-Archive.de - C.O.N.S. Support


Profil anzeigen WWW
« Antworten #177 am: 27. Februar 2015, 21:56:52 »

 Weinen Weinen Weinen


Gespeichert



Megatron_Zero
V.I.P.
Leader
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5312


One shall fall !!!


Profil anzeigen WWW
« Antworten #178 am: 27. Februar 2015, 22:10:28 »

R.I.P. Leonard Nimoy eine Ikone meiner Generation.
Absolut unersetzbar.
Gespeichert



If history is to change, let it change! If the world is to be destroyed, so be it!!
If my fate is to be destroyed................ I must simply laugh!!!
Thundercracker
V.I.P.
Legend
*
Offline Offline

Beiträge: 250



Profil anzeigen
« Antworten #179 am: 27. Februar 2015, 23:35:24 »

farewell and Sayonara Mr. Spock Weinen
ja der Schauspieler war echt toll, und ich finde es echt hart als ich heute gehört hatte das er estorben war. und er war lange noch in filmen aktiv, auch im letzen/vorletzen startrek, KA weiß ich jetzt soi genau auch nicht ?

richtig, den kann keiner ersetzen
Gespeichert

Ich bin nicht verrĂŒckt, ich bin Limited Edition!
Skyfire
Gast
« Antworten #180 am: 28. Februar 2015, 03:06:53 »

farewell and Sayonara Mr. Spock Weinen
ja der Schauspieler war echt toll, und ich finde es echt hart als ich heute gehört hatte das er estorben war. und er war lange noch in filmen aktiv, auch im letzen/vorletzen startrek, KA weiß ich jetzt soi genau auch nicht ?

richtig, den kann keiner ersetzen

Das war im vorletzten und im letzten ST Film. Er hatte in beiden Filmen einen Auftritt. Im Vorletzten natĂŒrlich etwas lĂ€nger als im letzten. Laut GerĂŒchten wegen seiner Gesundheit konnte er im letzten Film keine weiteren Auftritte mehr absolvieren.
Gespeichert
Starfire Magnus
NTF Hammertante
Administrator
Combiner
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3730


Manners maketh man.


Profil anzeigen WWW
« Antworten #181 am: 28. Februar 2015, 19:45:33 »

Durch Star Trek entdeckte ich in den 90ern meine Leidenschaft fĂŒr Sci-Fi und Mr. Spock war mit der alten Serie damals ganz vorne dabei. Seitdem bin ich Star Trek Fan und musste gestern wirklich heftig schlucken.
Leonard Nimoy - Held aller Trekkies und Gast des TF Universums - du wirst echt fehlen. Traurig

Du bist es...und wirst es immer sein: ein Freund.

Farewell.
Gespeichert


"We can either sit here and do nothing or we can grab those flare guns and go out there and do something really stupid!" (Herc Hansen, Pacific Rim)
Skywarp
Sexy Hexi
Administrator
Primus
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 17114


NTF & C.O.N.S. Co-Star Âź


Profil anzeigen WWW
« Antworten #182 am: 31. März 2015, 23:03:24 »

Heute wurde bekannt gegeben, das der Transformers Producer Roger Slifer im Alter von 60 verstorben ist. Er hat an den Staffel 2, 3 und 5 von G1 mitgewirkt und auch am Transformers: The Movie.

Unser Beileid geht an die trauernde Familie.

300px Roger slifer 1427833544

Gespeichert

Skywarp
Sexy Hexi
Administrator
Primus
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 17114


NTF & C.O.N.S. Co-Star Âź


Profil anzeigen WWW
« Antworten #183 am: 18. Mai 2015, 09:55:10 »

Die Stimme von G1 Alpha Trion, Thundercracker, Windcharger, Huffer, Kup und anderen kleineren Rollen in der G1 Cartoon Serie, John Stephenson, ist im Alter von 91 am Freitag verstorben. Er litt seit einigen Jahren an der Alzheimer Krtankheit und verbrachte die letzten Jahre in einem Pflegeheim. Dennoch Hat er viel vor und auch hinter der Kamera geleistet, sein Job als Voiceactor nicht zu vergessen.
Unser Beileid geht an die hinterbliebene Familie.
Rest in Peace John Stephenson

John Stephenson

Quelle: newsfromme.com

Gespeichert

Megatron_Zero
V.I.P.
Leader
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5312


One shall fall !!!


Profil anzeigen WWW
« Antworten #184 am: 18. Mai 2015, 19:36:35 »

Till all are one, John!!! Traurig
Gespeichert



If history is to change, let it change! If the world is to be destroyed, so be it!!
If my fate is to be destroyed................ I must simply laugh!!!
Perceptor
V.I.P.
Spychanger
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 421



Profil anzeigen
« Antworten #185 am: 18. Mai 2015, 21:15:53 »

Mein Beileid  Weinen ruhe in frieden John Stephenson und danke tolle stimme von G1 John Stephenson
Gespeichert

All Hail Perceptor  Lächelnd
Skywarp
Sexy Hexi
Administrator
Primus
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 17114


NTF & C.O.N.S. Co-Star Âź


Profil anzeigen WWW
« Antworten #186 am: 21. Juli 2015, 10:27:00 »

George Coe, die Stimme vom Dark of the Moon Que, ist am 18. Juli nach einer langen Krankheit verstorben. Bekannt war er auch durch “Star Trek: The Next Generation”, “Murder She Wrote”, “The West Wing” und “Archer”.
Unser Beileid an seine Familie.

image57 image58

Gespeichert

Skywarp
Sexy Hexi
Administrator
Primus
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 17114


NTF & C.O.N.S. Co-Star Âź


Profil anzeigen WWW
« Antworten #187 am: 11. April 2016, 20:04:22 »

NTF-Archive hat ein exklusives Interview mit dem Autor und Coloristen John-Paul Bove, den wir bereits mehrfach auf unserer Convention als Special Guest begrĂŒĂŸen durften, gefĂŒhrt. Thema des Interviews ist sein letztes Jahr erschienenes Comic "UnEarth". Das Interview wurde auf englisch gefĂŒhrt, aber wir haben fĂŒr euch auch die deutsche Übersetzung. Einen großen Dank an unseren Mitarbeiter Celice, der das möglich gemacht hat. Hier jetzt das Interview.

 

NTF-Archive: What inspired you, when you came up with the story of UnEarth?
John-Paul Bove: I'm half Italian and as a child I went to Pompeii and saw the incredible historical town and it has stuck with me throughout. The main thing which stayed with me was back then they had the bodies still in the places where they had died. 2000 years ago the towns people huddled together as the volcano blew and packed them with ash and all this time later even when the bodies were gone they filled the areas with plaster and you could literally see that moment frozen in time. If a whole town could vanish and be forgotten then what about something else? What if there were things which seemed like legends just because they had been forgotten about? What if something very bad was just waiting to be found...

NTF: What are the major differences, working on something creator owned and working on something owned by some big license holder?
J.P.: The biggest difference is creator owned is that you pay for everything! The main thing is the freedom you get from creating your own characters, deciding on your own direction for things. No-one can tell you that character X would not do that or that you cannot do something because there's a story coming up which would contradict with it. I do actually quite enjoy the rules of writing and working for licensed properties and different companies give differing levels of freedom, but sometimes doing your own thing is just driven by pure passion, what I need to write in that moment. I adore the characters I work on on the licensed side but I also have characters you have never seen and maybe never imagined that I can't wait to share!

NTF: Are there any deadlines while working on a creator owned project, other than self-imposed ones?
J.P.: There are deadlines, fitting in time to write, colour and letter a book as well as find a good and reliable artist which take time I don't always have. Beyond deadlines though to create your own book brings limitations of how much you can afford to get the art done, printed, marketed etc. It's pretty gruelling, because you have to tell people why they should pick it up, whereas with a franchise you know going in what it is.

NTF: How was the working relationship with Conor Boyle and how did he influenced the creative process?
J.P.: Conor is an ideal collaborator. He is one of the most decent guys I know and incredibly talented. Conor was pivotal in setting the mood in the story, I'd written a creepy strip but his artistry is what sells it. Also, in a one-shot there is so little space to sell who the characters are and he managed to give you a sense of who Dantini and Francis were visually. Dantini looks eccentric and like he hasn't really slept and Francis is very formal and buttoned-up. I genuinely cannot overstate how important Conor is to the end result. Comics is a collaboration and he brought a dream to life for me.

NTF: Which job do you enjoy more? Author or colourist?
J.P.: I enjoy them both very much. But I started out as a writer and ended up becoming a colourist to get my own projects finished, I never imagined I would be working as one on so many things! I think of myself equally as writer and colourist, but I have to convince everyone else that I am not only a colourist! Writing requires different parts of the brain to colouring. With colouring I am telling the story but my brain automatically knows what it's going to do. When I am writing I am starting with a blank page and building every action, every moment. There's pleasure in both.

NTF: Are you planing on doing more creator owned projects? And if so, what can we expect?
J.P.: I definitely am! Doing a creator owned project can be very expensive and takes a lot of time so it may be a while yet. But I have plans for a collection of short stories as well as something longer with a certain Transformers artist... We've been planning it for some time but finding a gap in both our schedules has been trickier than I would have liked...

NTF: What did you learned from your work on UnEarth and what will you do different on your next project?
J.P.: I learned that getting these things done is a hell of a task! I was quite fortunate that by the time I was doing UnEarth I had written and coloured a lot of stuff and worked with a lot of great artists so I had made all my mistakes long before I self published! I was very lucky in having done a lot of research and got to work with a great artist so going forward I would do that again!

NTF: Are there still copys of UnEarth available?
J.P.: UnEarth is available to buy as a physical copy (which you can also have signed) from http://unearth.bigcartel.com/ and it's also available from Comixology https://www.comixology.com/UnEarth/comics-series/55380

 

Hier ist die deutsche Übersetzung:

 

NTF-Archive: Was hat dich inspieriert, als du an der Geschichte von UnEarth gearbeitet hast?
John-Paul Bove: Ich bin halb-italienischer Abstammung und als Kind besuchte ich Pompeii und sah die erstaunliche historische Stadt und sie hinterließ einen bleibenden Eindruck. Was am meisten Eindruck auf mich machte, waren die Körper, die immer noch dort standen, wo sie gestorben sind. Vor 2000 Jahren kauerten sich die Stadtbewohner zusammen, als der Vulcan ausbrach und sie mit Asche eindeckte und all diese Zeite spĂ€ter, als die Körper verschwunden waren, fĂŒllten sie die Bereiche mit Gips aus und man konnte wörtlich den Moment eingefroren in der Zeit sehen. Wenn eine ganze Stadt einfach so verschwinden und vergessen werden kann, wie wĂ€re es dann mit etwas anderem? Was wenn Dinge, wie Legenden wirken, nur weil man sie vergessen hat? Was wenn etwas sehr böses nur darauf warten wĂŒrde, gefunden zu werden...

NTF: Was sind die großen Unterschiede bei der Arbeit an einem unabhĂ€ngigen Projekt, im Gegenteil zu der Arbeit an einem Lizenswerk?
J.P.: Der grĂ¶ĂŸte Unterschied, bei einem unabhĂ€ngigen Projekt ist, dass man fĂŒr alles bezahlt! Der grĂ¶ĂŸte Vorteil ist, dass man die Freiheit hat seine eigenen Charaktere zu erschaffen und seine eigene Richtung fĂŒr Dinge bestimmen kann. Niemand kann dir sagen, dass Charakter X das nicht machen wĂŒrde oder das du etwas nicht machen kannst, weil es mit einer kommenden Story in Konflikt treten wĂŒrde. TatsĂ€chlich gefallen mir die Regeln des Schreibens und Arbeitens an lizensierten Werken und verschiedene Firmen geben einem verschiedene Level an Freiheit, aber manchmal ist dein eigenes Ding machen, nur angetrieben durch pure Leidenschaft, das was ich brauche, um in diesem Moment zu schreiben. Ich verehre die Charaktere, an denen ich auf der lizensierten Seite arbeite, aber ich habe auch Charaktere, die ihr noch nie gesehen habt und vielleicht eure Vorstellung ĂŒberschreiten, bei denen ich es nicht erwarten kann, sie mit anderen zu teilen!

NTF: Gibt es, wenn man an einem unabhÀngigen Projekt arbeitet irgendwelche Deadlines, die man einhalten muss, abgesehen von selbst auferlegten?
J.P.: NatĂŒrlich gibt es Deadlines. Man braucht Zeit zum Schreiben, zum Kolorieren und Texten des Heftes, und natĂŒrlich auch um einen verlĂ€sslichen KĂŒnstler zu finden. Das alles braucht Zeit die ich nicht immer habe. Abgesehen von Deadlines, gitb es wenn man sein eigenes Heft macht, andere EinschrĂ€nkungen, nĂ€mlich wie viel man sich leisten kann, um Kunst fertig zu kriegen, zu drucken und zu vermarkten und anderes. Es ist ziemlich zermĂŒrbend, weil man den Leuten erzĂ€hlen muss, wieso sie es kaufen sollte, wo man auf der anderen Seite bei einem Franchise vorher schon weiß, was man zu erwarten hat.

NTF: Wie war das ArbeitsverhÀltnis mit Conor Boyle und wie hat er den Schöpfungsprozess beeinflusst?
J.P.: Conor ist ein idealer Kollaborateur. Er ist einer der anstĂ€ndigsten Kerle, die ich kenne und er ist unglaublich talentiert. Conor war ausschlaggebend im erschaffen der AtmossphĂ€re der Story, ich hĂ€tte einen gruseligen Comic-Strip geschrieben, aber seine Kunst ist es, die die Story an den Mann bringt. Außerdem hat man in einem One-Shot nur wenig Platz, um die Charaktere vorzustellen und er hat es geschafft dem Leser ein VerstĂ€ndnis dafĂŒr zu geben, wer Dantini und Francis visuell sind. Dantini sieht exzentrisch aus und als ob er nicht viel geschlafen hĂ€tte und Francis ist sehr formell und verschlossen. Ich kann nicht ĂŒberbetonen, wie wichtig Conor fĂŒr das Endresultat ist. Comics sind eine Zusammenarbeit und er hat fĂŒr mich einen Traum zum Leben erweckt.

NTF.: Welche Aufgabe gefÀllt dir mehr? Autor oder Colourist?
J.P.: Beide gefallen mir sehr gut. Ich find als Autor an und endete damit Colourist zu werden, um meine eigenen Projekte fertig zu kriegen, ich habe mir nie vorgestellt, dass ich als Colourist an so vielen Dingen arbeiten wĂŒrde! Ich seh mich selbst gleichermassen als Autor und Colourist, aber ich muss die Leute davon ĂŒberzeugen, dass ich noch was anderes bin als einfach nur Colourist! Schreiben beansprucht andere Teile des Gehirns, als colourieren. Beim colourieren erzĂ€hle ich eine Geschiche, aber mein Gehirn weiß automatisch was es tun wird. When ich schreibe, starte ich mit einer weißen Seite und baue jede einzelne Action, jeden einzelnen Moment, auf. In beidem steckt VergnĂŒgen.

NTF.: Planst du weitere unabhÀngige Projekte? Und wenn ja, was können wir erwarten?
J.P.: Das plane ich definitiv! Ein unabhĂ€ngiges Projekt kann sehr teuer sein und sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, also wird es wohl noch eine Weile dauern. Aber ich habe PlĂ€ne fĂŒr eine Kurzgeschichten Sammlung und etwas lĂ€ngeres in Zusammenarbeit mit einem gewissen Transformer KĂŒnstler..... Wir planen das nun schon eine ganze Zeit lang, aber eine LĂŒcke in unser beider ZeitplĂ€ne zu finden, erweist sich als schwieriger, als ich es gerne hĂ€tte...

NTF.: Was hast du von deiner Arbeit an UnEarth gelernt und was wirst du bei deinem nÀchsten Projekt anders machen?
J.P.: Ich habe gelernt, dass es eine höllische Aufgabe ist, diese Dinger fertig zu kriegen. Ich hatte das GlĂŒck, dass ich zu der Zeit, zu der ich an UnEarth gearbeitet hab, bereits sehr viel geschrieben und colouriert habe und bereits mit einen großartigen KĂŒnstlern zusammen gearbeitet habe und all meine Fehler bereits gemacht hatte, bevor ich selber veröffentlichte! Ich hatte viel GlĂŒck, dass ich viele Nachforschung betrieben hatte und mit einem großartigen KĂŒnstler zusammenarbeiten durfte. Also weiter nach vorne gehend, wĂŒrde ich dasselbe nochmal tun!

NTF.: Wo kann man eine Ausgabe von UnEarth erwerben?
J.P.: UnEarth Ist als physische Ausgabe(auf Wunsch signiert) hier erhÀltlich: http://unearth.bigcartel.com/
Außerdem ist es auf Comixology erhĂ€ltlich:
 https://www.comixology.com/UnEarth/comics-series/55380

IMG 4289 11258038 418495171663657 4611395842014194851 n 11233537 418494998330341 8941163876568810734 n 11148773 418495138330327 7598897427359764423 n 11169191 418495088330332 8693359427406684915 n 11215831 418494981663676 8311405723375637504 n 11233516 418495034997004 8886292744251549332 n 11263142 418495188330322 6840280677301014183 n

Gespeichert

Starfire Magnus
NTF Hammertante
Administrator
Combiner
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3730


Manners maketh man.


Profil anzeigen WWW
« Antworten #188 am: 11. April 2016, 21:50:28 »

Sehr interessantes Interview! Toll dass ihr John-Paul exklusiv schnappen konntet. Weiter so! Daumhoch
Gespeichert


"We can either sit here and do nothing or we can grab those flare guns and go out there and do something really stupid!" (Herc Hansen, Pacific Rim)
Starfire Magnus
NTF Hammertante
Administrator
Combiner
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3730


Manners maketh man.


Profil anzeigen WWW
« Antworten #189 am: 28. Juni 2016, 20:12:36 »

2016 hats echt in sich.

Prince, Anton Yelchin, Götz George und gestern erst Bud Spencer.  Um mal nur ein paar zu nennen.... glaub der Himmel rockt grad derb.

R.I.P.
Gespeichert


"We can either sit here and do nothing or we can grab those flare guns and go out there and do something really stupid!" (Herc Hansen, Pacific Rim)
Lucy
NTF-C.O.N.S. Headmaster
Administrator
Combiner
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3801


NTF-Archive.de - C.O.N.S. Support


Profil anzeigen WWW
« Antworten #190 am: 28. Juni 2016, 20:14:40 »

Es waren dieses Jahr schon echt mehr wie sehr viele!  Schockiert
Gespeichert



Cerberus
NTF-Moderator
Administrator
Activator
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1279



Profil anzeigen WWW
« Antworten #191 am: 24. Juli 2017, 14:03:16 »

Es wundert mich beinahe, dass hier noch nichts dazu steht. Am 20.07.2017 nahm sich ein großer Musiker das Leben. Frontmann Chester Bennington von Linkin Park ist tot.

Mich persönlich hat das ziemlich getroffen. Ich höre und liebe diese Band schon seit vielen Jahren und die Texte haben mir sehr oft aus der Seele gesprochen und mich tief berĂŒhrt.

Chester hatte Zeit seines Lebens mit Depressionen und Suchtproblemen zu kÀmpfen, ursÀchlich waren seine schlimme Kindheit und auch der sexuelle Missbrauch. Viel zu selten werden diese Dinge thematisiert und lieber totgeschwiegen...die Menschen nicht ernstgenommen. Opfer verstecken sich oft hinter einer Maske aus "alles ist gut, mir geht es gut, alles ist prima". Aber es ist nicht alles gut. Man trÀgt das mit sich...sein Leben lang. Nur die Mitmenschen wollen damit nicht konfrontiert werden, also wird gelÀchelt.

Chester, ich hoffe, dort wo du jetzt bist geht es dir besser und du hast deinen Frieden gefunden. Ich weiß, ich werde deine Musik vermissen. Danke fĂŒr die Zeit die du hier warst. Du wirst nicht vergessen.

Who cares if one more light goes out?
Well I do
Gespeichert

One MAN to UNITE Them All!!" Who needs that silly ring to RULE us all?!?!?!
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 7 [8]   Nach oben
Drucken
Teletraan Board  |  NTF-Archive  |  NTF Off-Topics  |  Thema: Prominente und ihr Leben
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2015, Simple Machines