Thema: Phils Kritik zu: APC Toys Dark Master (alias Prime Megatron)

Forum: Philister

Autor Philister


Philister - 30/7/2022 um 14:48

[url=http://www.transformers-universe.com/a.php?ID=4115]http://www.transformers-universe.com/content/images/Imgemaps/APCDarkMaster_Map.jpg[/url]
Mehr Bilder gibt's durch Klick auf die Grafik oben

Vorwort: Im Jahr 2011 bekamen wir eines der coolsten Megatron Designs aller Zeiten dann auch endlich als Figur, nämlich als Transformers Prime First Edition Megatron als Teil des TF Prime Entertainment Packs rauskam (zusammen mit First Edition Optimus Prime und diesen nervigen Kids). Der einzige Nachteil dieser brillanten Figur war die Größe, war sie doch nur ein Deluxe. Nun aber bringt uns Third Party Gesellschaft APC Toys dieses tolle Design vergrößert auf Voyager/Ultra-Klasse und nennt es Dark Master. Ist die Figur eine würdige Inkarnation von Prime Megatron? Los geht’s!

Robotermodus: Fangen wir mit dem Wichtigsten an: Dark Master ist im Prinzip eine vergrößerte Version von First Edition Megatron aus Transformers Prime. Es gibt ein paar kleinere Unterschiede, zu denen komme ich gleich, aber insgesamt gesehen ist es die gleiche Figur, nur größer. Solltet ihr also First Edition Megatron nicht ausstehen können, dann könnt ihr hier aufhören zu lesen.

Immer noch da? Okay, also schauen wir uns den Roboter an. Wie schon mehrfach erwähnt ist Dark Master fast doppelt so hoch wie First Edition Megatron. Er besteht außerdem aus einem anderen Plastik, was sich beim ersten Anfassen irgendwie zerbrechlich anfühlt, aber ziemlich solide ist. Bisher absolut keine Probleme mit der Qualität. Außerdem hat es ein schönes, fast chrom-artiges Finish; sehr schön gemacht. Wo First Edition Megatron an Schultern und Beinen Kugelgelenke hatte, hat Dark Master deutlich festere Gelenke, um das Gewicht der größeren Gliedmassen zu tragen (auch wenn sie auf den ersten Blick auch nach Kugelgelenken aussehen). Die Beweglichkeit ist größtenteils identisch (will sagen: ziemlich gut), allerdings fügt Dark Master bewegliche Fußgelenke hinzu. Dark Master ist von der Detaillierung her auch besser, was aber angesichts der Größe auch zu erwarten war.

Der einzige wirkliche bauliche Unterschied zwischen dieser Figur und ihrer Inspiration (zu den Zubehörteilen kommen wir dann noch) ist die Rückenplatte. Diese kann man um 180 Grad drehen, so dass das Lock (wo der Kopf im Jetmodus durchguckt) jetzt eher mittig am Rücken sitzt anstatt direkt hinter dem Kopf. Eine kleine aber nennenswerte visuelle Verbesserung. Leider wird diese von dem einzigen Makel dieser Figur wieder aufgehoben: dem hohlen Torso, wo man von der Seite reingucken kann. Den Makel übernimmt Dark Master von First Edition Megatron, bei der kleineren Figur war es aber etwas weniger auffällig.

Trotzdem ist das hier eines der besten Megatron Robotermodus Designs aller Zeiten und APC hat einen tollen Job gemacht, es auf angemessene Größe hoch zu skalieren. Dark Master nimmt alle Stärken von First Edition Megatron und behält sie bei, verbessert den Look ein wenig mit seinem Chrom-artigen Finish, sowie der schöneren Detaillierung. Um es nochmal zu wiederholen: so wirklich hat sich gegenüber der Figur, die Inspiration stand, nichts geändert, aber andererseits gab es jetzt auch nicht wirklich was, was man hätte ändern müssen (außer vielleicht ein paar kleinen Paneelen, um den Torso seitlich zu verschließen).

Unterm Strich also: ein exzellenter Robotermodus. Schön gemacht.

Alternativmodus: Natürlich verwandelt sich Dark Master in den gleichen außerirdischen Weltraumjet wie First Edition Megatron. Die Transformation ist exakt die selbe, keine Unterschiede (also außer diese Platte mit dem Loch für den Kopf einmal um 180 Grad drehen halt). Somit haben wir natürlich den gleichen Space Jet, nur größer. Er sieht immer noch sehr schick aus, wunderbar außerirdisch, und aerodynamisch genug, dass man ihm ein gewisses Maß an Flugfähigkeit zutraut. Genau wie bei der First Edition sollte man die Unterseite nicht zu sehr in Augenschein nehmen, denn die ist ziemlich offen und offenbart den Blick auf die Roboterhüfte und die Beine.

Megatrons bewährte Armkanone kommt oben drauf und gibt dem Jet Feuerkraft. Leider gibt es kein Fahrgestell und auch keine Möglichkeit, Dark Masters Zubehörteile (siehe unten) zu verstauen. Trotzdem, ein toll aussehender Jetmodus, eine komplexe aber nicht umständliche Transformation, und solange man sich das Ding nicht von unten ansieht ist alles gut. Somit Daumen noch für den Jetmodus.

Zubehör: Was Dark Master wirklich von First Edition Megatron abhebt (außer der Größe natürlich) sind die Zubehörteile, die er dabei hat, die der offiziellen Figur fehlen. Wer sich an die TV Serie erinnert, der weiß bestimmt noch dass Megatron in der Lage war eine Klinge aus seinem rechten Arm auszufahren, um im Nahkampf zu agieren. Nun, hier hat er jetzt zwei dieser Klingen dabei, passen auf beide Arme. Kann mich jetzt nicht erinnern, dass er in der Serie je zwei Klingen hatte, aber es funktioniert gut und die Klingen wirken wie natürliche Verlängerungen seines Körpers.

Dark Master hat außerdem den Dark Saber dabei, das böse Gegenstück zu Optimus Primes Star Saber. Megatron schmiedete ihn mit Hilfe des Hammers von Solus Prime (und bewies damit, dass was auch immer einen Prime zu einem Prime macht, scheinbar in dessen Unterarm steckt und problemlos von anderen abgehackt und weiterverwendet werden kann, um die ach so magischen Werkzeuge der Primes ebenfalls zu verwenden. Aber ich schweife ab). Der Dark Saber sieht cool aus und passt gut in die Hand (Notiz: am einfachsten geht es, wenn man das Endstück vom Griff abnimmt und es wieder dransteckt, sobald der Griff in die Hand geglitten ist) und es gibt noch ein zusätzliches Teil, welches Dark Master erlaubt den Dark Saber am Rücken zu tragen. Schön gemacht, auch wenn diese Halterung für den Rücken jetzt nicht hundertprozentig stabil ist und gerne wieder rauspoppt.

Unterm Strich somit: die Klinge ist mächtiger als der Blaster, so wirkt es in Cartoons und Animes zumindest oft. Schöne Zubehörteile für eine tolle Figur.

Bemerkungen: Auch wenn ich kein besonders großer Fan von Transformers Prime bin oder je sein werde (ich würde ja erklären warum, aber das sprengt sicherlich dieses Review), bin ich doch großer Fan der First Edition Figuren, speziell von dem Megatron Design. Prime Megatron ist einer der am bösesten aussehendsten Transformers Figuren überhaupt und auch wenn die Prime Robots in Disguise Voyager Figur eine ganz gute Alternative für alle war, die ihre Figuren gerne in zusammenpassenden Größen haben, war sie doch nicht perfekt.

Nun aber haben wir APC Dark Master. Der ist zwar auch nicht perfekt, kommt aber schon ziemlich nahe ran. Der Robotermodus ist glänzend, riesig, und hat jede Menge scharfe und spitze Sachen dabei. Der Fahrzeugmodus könnte immer noch eine ordentliche Bodenplatte vertragen, aber ich hab jetzt auch keine Ahnung, wie man das ohne schwarze Magie auf Unique Toys Level hätte hinkriegen sollen. Somit ist Dark Master ein ziemlich gelungener Roboter und – bevor wir’s vergessen – er liegt weit unter dem normalen Third Party Preislevel. Unter Berücksichtigung von Inflation dürfte er kaum teurer sein, als es Voyager Megatron damals in Prime war. In punkto Qualität pro Euro liegt er also weit, weit vorne.

Unterm Strich: allen Fans von Prime Megatron empfohlen. Nicht ganz perfekt, aber nahe dran.

Gesamtnote: 1


Ihr besitzt diese Figur? Bewertet sie auf TFU

Dieses Thema kommt von : New Transformers Archive
https://ntf-archive.de

URL dieser Webseite:
https://ntf-archive.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&fid=64&tid=5808