Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Teletraan Board

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Stamm Reviewer » Philister » Phils Kritik zu: Beast Machines Deployer Rav Nach unten

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Phils Kritik zu: Beast Machines Deployer Rav

Beiträge 7501
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 28/6/2020 um 16:55 New 

http://www.transformers-universe.com/content/images/Imagemaps/BMRav_Map.jpg
Mehr Bilder gibt's durch Klick auf die Grafik oben

Vorwort: Wenn man den Namen Rav in Zusammenhang mit Transformers hört, denkt man wohl entweder, dass jemand den Namen Ravage verkürzt hat, oder man hat keine Ahnung, worum es geht. Nur wenige erinnern sich an Rav, den Deployer aus Beast Machines. Nur wenige dürften überhaupt wissen, was ein Deployer eigentlich ist. Nun, heute werden wir es herausfinden. Los geht’s.

Robotermodus: Rav hat jetzt keinen Robotermodus als solchen, sein Primärmodus ist ein Vogel. Keine Ahnung welche Art Vogel er sein soll, vermutlich ein Adler oder Falke, aber auf jeden Fall ganz klar ein Vogel. Er besteht größtenteils aus transparentem roten Plastik mit goldenen Akzenten, was ziemlich cool aussieht. Allerdings ist der Vogel fast komplett unbeweglich. Er kann nicht mal die Flügel auffalten, nur die Füße sind beweglich. Er sieht schon gut aus, wie er da so sitzt, man kann ihn auf dem Arm einer größeren Figur wie Optimus Primal posieren, aber das war es auch schon für diesen Modus. Sieht gut aus, aber sonst nichts.

Alternativmodus: Als Deployer verwandelt sich Rav nicht nur in eine Waffe (ein Battle Master nach aktueller Terminologie), er macht es außerdem fast komplett automatisch. Man löse den Haken hinten an seinem Schwanz und die Flügel klappen auseinander um die in seinem Inneren verborgene Armbrust zu enthüllen. Der Kopf und Schnabel klappen ein und als einzigen manuellen Schritt muss man dann noch die Seiten der Armbrust ausklappen.

Die resultierende Waffe ist ein wenig seltsam. Sie soll natürlich eine Armbrust sein, aber keine die irgendeine andere Figur in der Hand halten kann. Sie hat mehr was von einer Artillerie, wie diese alten Riesenarmbrüste auf Rädern, die man aus Mittelalter-Filmen kennt. Auch hier sieht die Waffe gut aus, aber viel mehr als da stehen und ihre beiden Pfeile / Raketen abfeuern passiert halt auch nicht. Somit unterm Strich: ein voll funktioneller Waffenmodus, gut aussehend, aber irgendwie doch schräg.

Bemerkungen: Rav gehörte zu den vielen Beast Machines Figuren, die in der TV Serie niemals auftauchten. Zumindest aber hat er ein paar Comic-Auftritte in seinem Lebenslauf. In der Transformers Universe: The Wreckers Serie von 3H Productions war er (zumindest mal kurz) dabei und er gehörte zu den Maximals, die in den IDW Comics Onyx Prime dienten. Nicht viel, aber mehr als viele andere Beast Machines Figuren vorweisen können.

Ich hab‘ Rav auf einer Reise nach San Diego gekauft, die ich zusammen mit meinem Vater unternahm, insofern hat er für mich auch ein wenig sentimentalen Wert. Ich habe ihn eigentlich nur gekauft, weil ich es mir irgendwie in den Kopf gesetzt habe, von jeder Transformers Gimmick-Gruppe mindestens einen Vertreter zu haben und Rav ist halt mein Beast Machines Deployer. Wie eigentlich die gesamte Beast Machines Reihe auch sieht er zwar cool aus, hat aber leider auch so einige Einschränkungen. In Summe also: nur eine Empfehlung für Fans von Beast Machines, schrägen Gimmicks oder obskuren Charakteren.

Gesamtnote: 3+




Ihr besitzt diese Figur? Bewertet sie auf TFU!

http://www.transformers-universe.com/content/images/NewSignatureTeutonicons.jpg

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Stamm Reviewer » Philister » Phils Kritik zu: Beast Machines Deployer Rav Nach oben


mxBoard 2.4., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Seitenerstellung in 0,146 Sekunden, mit 264 Datenbank-Abfragen