Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Teletraan Board

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Stamm Reviewer » Philister » Phils Kritik zu: Generations Select King Poseidon (Piranacon) Nach unten

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Phils Kritik zu: Generations Select King Poseidon (Piranacon)

Beiträge 7553
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 17/5/2020 um 20:24 New 

http://www.transformers-universe.com/content/images/Imagemaps/GenSelectKingPoseidon_Map.jpg
Mehr Bilder gibt's durch Klick auf die Grafik oben

Vorwort: Wo die Seacons und Piranacon im Westen nie so wirklich eine große Rolle spielten, waren sie in Japan doch sehr beliebt. Sie waren in Masterforce dabei, hatten einen Auftritt in Zone, und wurden für Beast Wars II neu angemalt. Also huldigen wir dem König der Meere, dem einen und einzigen Targetmaster Combiner, dem ersten Combiner der Generations Selects Reihe. Wir haben sechs einzelne Seacon Rezensionen hinter uns, jetzt gucken wir uns das Gesamtpaket an. King Poseidon, los geht’s!

Kombinationsmodus: King Poseidon besteht aus Turtler, der den Torso formt, und ihr könnt frei wählen welche der Seacons (Overbite, Tentakil, Kraken, Gulf, and Lobclaw) welche Gliedmaßen bilden. Jeder Deluxe-große Seacon kann zu einem Arm oder Bein werden und sowas wie eine Standardkonfiguration gibt es hier eigentlich nicht. Wer ihn farblich etwas koordinieren will, der sollte Gulf und Tentakil als Beine, sowie Kraken und Lobclaw als Arme nehmen (oder umgekehrt), aber es ist am Ende eine reine Geschmacksfrage. Turtler ist als Torso okay, wenn für meinen Geschmack auch etwas schmal. Der Combiner-Kopf sieht gut aus, hier keine Beschwerden.

Kleine Randnotiz: mein Tentakil funktioniert als Bein nicht so gut, das Loch wo der Combiner-Fuß eingesteckt wird ist einen Tick zu groß, so dass der Fuß ständig abgeht. Keine Ahnung ob das ein generelles Problem ist oder nicht.

Der Hauptunterschied zwischen King Poseidon / Piranacon und allen anderen Combinern ist, dass das Team aus sechs Mitgliedern besteht, aber nur fünf davon zum Combiner werden. Der sechste Seacon wird zu einer Waffe für den Combiner (sie wurden in G1 sogar als die „Targetmaster Seacons“ beworben). Die Idee dahinter finde ich in der Theorie echt super und bei G1 Piranacon hat sie auch ganz passabel funktioniert, aber leider gibt es bei dem deutlich größeren Generations Selects King Poseidon da Komplikationen. Einfach gesagt, die aus einer Deluxe-Figur entstehende Waffe ist für den Combiner zu groß und zu schwer, um sie ordentlich zu halten. Das Design, wo der Combiner-Port in den Handrücken des Combiners geht, finde ich spitze, aber egal wie man den Combiner zusammenbaut, die Waffe (jede der fünf möglichen) ist einfach zu schwer um sie ohne Hilfe eines Ständers auszurichten.

Wenn wir das Targetmaster Gimmick mal beiseitelassen, ist King Poseidon ein ziemlich cool aussehender Combiner und hat auch so eine Menge Waffen, aus denen er wählen kann. Die sechst Schwertteile der individuellen Seacons verbinden sich zu einem großen Dreizack-Schwert, ähnlich dem seines G1 Vorgängers. Außerdem kann man KP das große Gewehr von Turtler in die Hand drücken und beliebig mit den Schußwaffen der anderen Seacons aufrüsten. Auch hier sind viele Kombinationen möglich, tobt euch aus.

Die Beweglichkeit ist sehr gut. Der Silverbolt Mold, der als Grundlage für Turtler dient, mag ziemlich ausgelutscht sein, aber das ändert nichts daran, dass er der für mich beste Combiner Torso ist. King Poseidon hat außerdem ein Hände-Upgrade erhalten, jede Faust hat einzeln bewegliche Finger. Die Füße funktionieren gut (und haben auch noch Waffen dran) und mit zwei der Fäuste als Hacken hinten hat er einen stabilen Stand.

Insgesamt ist King Poseidon ein guter Combiner. Leider funktioniert sein Alleinstellungsmerkmal, das Targetmaster Gimmick, in der Praxis nicht so wirklich toll, aber davon abgesehen mag ich ihn sehr. Aber natürlich gibt es noch eine andere Möglichkeit, ihn zu kombinieren. Wechseln wir also in den Biestmodus!

Biestmodus: Die einzig sinnvolle Art alle sechs Seacons in einer Kombination unterzubringen, ohne dass einer als ständig am Boden schleifende Waffe herhalten muss, ist der Biestmodus. Es ist ein Fanmodus und so gerne ich es auch für mich in Anspruch nehmen würde, so war es doch nicht meine Idee. Ich kenne leider den ursprünglichen Entdecker nicht, habe nur ein mehrfach geteiltes Bild gesehen, aber das reichte aus, dass ich es auch probieren musste. Im Prinzip lässt man Turtler im Torsomodus, nur mit dem Combinerkopf eingeklappt. Vier Seacons formen seine Beine, wobei die Combiner-Füße quasi die Vorderpfoten werden. Das große Gewehr wird zum Schwanz. Overbite schließlich wird zum Kopf der Bestie. Schafft ihn in den Waffenmodus, aber mit dem Hai-Kopf vorne dran, und steckt ihn mit dem Griff des Blasters in den Torso von Turtler. Teile des Schwertes werden zu einer Art Mähne. Alles weitere entnehmt bitte den Bildern und fühlt euch frei in der Gestaltung, wo welche Waffen angesteckt werden können.

Persönlich ist das hier für mich die deutlich überlegene Form von King Poseidon und sieht einfach riesig aus. Alle sechs Seacons sind unter, auch alle Waffen, nichts bleibt übrig. Okay, so braucht er natürlich deutlich mehr Platz im Regal, aber wann war das denn je ein Argument? Außerdem ist King Poseidon in dieser Form der perfekte Gegner für Sky Lynx.

Bemerkungen: Weder King Poseidon noch sein westliches Gegenstück Piranacon waren gut darin, sich ihre Gegner auszusuchen. In den Marvel Comics wurde Piranacon von Galvatron und Starscream platt gemacht, in Masterforce wurde King Poseidon regelmäßig von Super Ginrai zerstört. In Zone schließlich war er Prügelknabe von Dai Atlas. Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, dass er überhaupt mal einen Kampf gewonnen hat. Aber er sah schon furchterregend aus, immerhin.

King Poseidon war er erste Takara-exklusive Beitrag zur Generations Selects Reihe (ich meine Star Convoy kam etwas später als Turtler und Gulf, oder?) und war in drei Waves à zwei Figuren über etwa ein Jahr verteilt erhältlich. Ich bin erst etwas später eingestiegen, hatte aber trotzdem noch das Glück alle zum normalen Ladenpreis zu kriegen anstatt überteuert bei eBay. King Poseidon ist nicht perfekt, aber ich mag ihn, speziell in seinem inoffiziellen Biestmodus. Wenn ich mal nur die offizielle Konfiguration betrachte, dann würde ich sagen er ist gut, aber die nicht wirklich gelungene Umsetzung des Targetmaster Gimmicks verhindert dann doch eine 1er Note. Im Biestmodus allerdings finde ich ihn nahezu perfekt. Somit eine klare Empfehlung für alle Combiner Fans, es sei denn ihr steht nicht auf Transformers mit Biestmodus.

Gesamtnote: 2 (offizieller Modus) / 1- (Fan Modus)



Ihr besitzt diese Figur? Bewertet sie auf TFU!



[Editiert am 17/5/2020 um 20:25 von Philister]
http://www.transformers-universe.com/content/images/NewSignatureTeutonicons.jpg

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

Beiträge 229
Registriert: 29/3/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 18/5/2020 um 20:55 New 

Star Convoy kam ein paar Monate vor den Seacons raus. September 2019 glaub ich. Die Seacons kamen ja alle erst 2020.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 1
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Stamm Reviewer » Philister » Phils Kritik zu: Generations Select King Poseidon (Piranacon) Nach oben


mxBoard 2.4., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Seitenerstellung in 0,142 Sekunden, mit 269 Datenbank-Abfragen