Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Teletraan Board

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Stamm Reviewer » Philister » Phils Kritik zu: Movie Masterpiece MPM-7 Bumblebee Nach unten

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Phils Kritik zu: Movie Masterpiece MPM-7 Bumblebee

Beiträge 7553
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 2/4/2020 um 18:09   

http://www.transformers-universe.com/content/images/Imagemaps/MasterpieceBumblebeeMovieBeetle_Map.jpg
Mehr Bilder gibt's durch Klick auf die Grafik oben

Vorwort: Bumblebee ist das Aushängeschild der Transformers Live-Action Filme und das schon seit er 2007 zum ersten Mal als nur übers Radio sprechender Camaro erschien. Aber nach fünf Filmen wurde das Ganze dann etwas fade. Also wurde Bumblebee zu den Wurzeln zurückgebracht: ein Film der in den 80ern spielt und Bee wieder mit dem klassischen VW Käfer als Alternativmodus. Scheinbar hat Volkswagen seine Entscheidung, sein Logo nicht für Kriegsspielzeug herzugeben, nach ein paar Milliarden Dollar Einspielergebnis dann doch mal überdaacht. Egal, wir gucken uns hier den Masterpiece Movie Bumblebee (VW Käfer Version) an. Los geht’s!

Robotermodus: MPM Bumblebee ist vom Design her mehr oder minder identisch mit Studio Series Bumblebee. Will sagen er hat die Scheinwerfer des VW Käfers als Nippel, Flügel bestehend aus Autotüren und Reifen, und einen Rucksack aus Motorhaube und Autodach. Natürlich ist MPM Bumblebee ein gutes Stück größer als sein Studio Series Vetter, so etwa Voyager-groß. Mit der Größe kommt unter anderem eine wirklich beeindruckende Detaillierung, die hoffentlich auf den Fotos gut rüberkommt. MPM Bee sieht einfach sehr, sehr gut aus, an dieser Front also keine Beschwerden.

Bumblebee ist teils aus Metall und fühlt sich schön schwer an. Er hat auch einen sehr soliden Stand, der ihm alle möglichen Posen ermöglicht. Die Beweglichkeit ist exzellent, hier auch keine Beschwerden. In punkto Waffen hat Bee ein ganzes Arsenal dabei. Er hat eine Klinge für den einen Arm, einen Blaster für den anderen, eine Kampfmaske, und kann seine Brustpaneele hochklappen, um (skulptierte) Raketenwerfer zu zeigen. Der Blaster gefällt mir besonders gut. Er hat eine Öffnung, wo die Roboterhand quasi hineingleitet, was am Ende eine wirklich gelungene Verbindung von Blaster und Unterarm ermöglicht, die fast wie „gewachsen“ aussieht. Sehr schön gemacht. Der Blaster und die Klinge können auch am Rücken verstaut werden, wenn sie nicht gebraucht werden.

Insgesamt ist Bee ein einfach toll aussehender Roboter, mehr kann ich kaum sagen. Wenn man unbedingt was bemängeln will, dann vielleicht dass er doch einen gewissen Rucksack hat, aber ich wüsste nicht, wie man den vermeiden will. Ich bin normalerweise kein Fan von Bumblebee im Movie-Stil, aber dieser hier sieht einfach toll aus. Somit beide Daumen hoch für den Robotermodus.

Alternativmodus: Bumblebee verwandelt sich in einen 1980er Volkswagen Käfer. Und um das gleich vorweg zu sagen, er ist nicht komplett Film-akkurat, denn man sieht an der Unterseite den Roboterkopf nicht. Kein Visible Head Syndrome, wie es Neudeutsch so schön heißt. Ich hoffe ihr könnt damit leben. Davon aber abgesehen ein toll aussehender Käfer. Der Blaster und die Klinge können an der hinteren Stoßstange verstaut werden, sieht aber nicht so wirklich toll aus. Lasst sie besser weg, sollen sie doch im Subraum verschwinden. Keine Gimmicks oder irgendwas hier, einfach nur ein toll aussehendes Auto. Somit auch hier keine Beschwerden.

Bemerkungen: Obwohl der Bumblebee aus dem Bumblebee Film natürlich immer noch klar der gleiche Bumblebee wie in den vorherigen fünf Filmen ist, hat er hier doch deutlich liebenswerter und ansprechender, als er es seit dem ersten Film 2007 je war. Seine Freundschaft mit dem Menschenmädchen Charlie ist für mich die beste Mensch-Transformer Freundschaft in der 35jährigen Geschichte der Franchise. Somit war dies auch die einzige Movie Masterpiece Figur, an der ich je interessiert war, und sie enttäuscht nicht.

Klar, es ist ein Bumblebee, und wir wurden während des letzten Jahrzehnts mit Bumblebee Figuren geradezu totgeschmissen (über 200 nach meiner Zählung). Aber für mich ist es der beste Movie-Stil Bumblebee überhaupt und durchaus eine Anschaffung wert, auch wenn man am Bumblebee-Fatigue-Syndrom leidet. Außerdem war Bee ein Geburtstagsgeschenk meiner geliebten Frau, was ihm noch weitere Bonuspunkte einbringt. Unterm Strich also, sofern ihr nicht alles was Bumblebee ist komplett ablehnt, ist diese Figur durchaus einen Blick wert.

Gesamtnote: 1



Ihr besitzt diese Figur? Bewertet sie auf TFU!

http://www.transformers-universe.com/content/images/NewSignatureTeutonicons.jpg

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

Beiträge 223
Registriert: 27/4/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 4/4/2020 um 10:50   

Bin seit über 10 Jahren treuer Leser deiner Reviews, muss hier allerdings mit meiner Meinung zu MPM 7 Bee antworten.
Ich habe die Figur noch vor Veröffentlichung des Films erworben und bin leider sehr enttäuscht.
Und als ich die Note 1 gesehen habe, dachte ich, hier ist eindeutig zu viel Geschenkbonus in die Bewertung eingeflossen.

Der Fahrzeugmodus ist noch das Highlight, da dieser den Käfer von allen Movie-Toys am detailgetreusten darstellt. Jedoch hätte ich mir für eine Movie Masterpiece Figur eine bessere Darstellung des Rostes gewünscht: siehe Studio Series Nr.24 Bee und nicht einfach eine orangene Färbung. Und wo wir bei Färbung sind, die Fenster haben eine zu kontraststarke türkis/grün/blau Färbung. Auch hier ziehe ich die reinen transparenten Fenster von SS Bumblebee vor.
Wie du erwähnt hast fehlt der versteckte Kopf unter dem Auto, was selbst wieder Studio Series Bee besser macht.
Aber genug zum Fahrzeugmodus.

Das größere Problem ist der Robotermudus. Der Hauptkritikpunkt: Als MPM ist er einfach zu wenig filmgetreu gebaut. Das liegt sicher daran, dass dieser MPM auf einem nicht finalen Konzept basiert.
Am meisten stören mich die, in dem Fall, Flügeltüren (und ja ich weiß, in der Hausszene als er halbtransformiert ist, sind sie leicht zu erkennen).
Zudem die flache Motorhaube als Brust und der böse Blick des Headsculpts bzw. der Kopf generell. Der runde Look aus dem Film kommt einfach nicht rüber. Vergleicht man hierzu z.B. MPM Barricade so wirkt dieser, wie aus dem Film gesprungen.

Und was ich auch erwähnen muss: Die Verwandlung von Roboter zu Auto ist extrem nervig. Besonders der letzte Part, wo alle Teile ineinander greifen müssen, gelingt nur schwierig. Und selbst wenn man es ordentlich geschafft hat, hat er weniger Bodenfreiheit als MP 09 Rodimus.
Da sich viele eine Version 2 von diesem Bumblebee wünschen, bin ich mit meiner negativen Meinung nicht allein.

Als reiner Transformer ohne Namensherkunft wäre er für mich eine 2- .
Aber als Masterpiece Bumblebee ist es einfach eine klare Empfehlung ihn nicht zu kaufen!

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 1

Beiträge 7553
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 4/4/2020 um 13:40   

Man muss ja nicht immer einer Meinung sein, wäre ja langweilig. Mir hat er sehr gut gefallen, kann aber deine Kritikpunkte auch nachvollziehen. Fallen bei mir halt nicht so schwer ins Gewicht. Freut mich aber, dass du meine Reviews treu verfolgst.

http://www.transformers-universe.com/content/images/NewSignatureTeutonicons.jpg

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Stamm Reviewer » Philister » Phils Kritik zu: Movie Masterpiece MPM-7 Bumblebee Nach oben


mxBoard 2.4., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Seitenerstellung in 0,193 Sekunden, mit 271 Datenbank-Abfragen